12.11. - 18.11.2019 Lombok

Blackouts, Nachtruhe und der erste Surf

 

Hier in Kuta, Lombok in unserer Unterkunft „Hideaway“ haben wir es großartig angetroffen. Wir wohnen in der hinteren der 4 Hütten und haben ein Outdoor-Badezimmer. In unserem Badezimmer wurde der Wassertank samt Pumpe für alle vier Hütten angebracht. Das sorgt den ganzen Tag wie auch nachts für permanente Geräusche. Klingt ein wenig wie eine Herz-/Lungenmaschine. 

 

Da uns das nach einigen Nächten doch zu anstrengend geworden ist und wir uns entschieden haben, weitere 14 Tage hier im „Hideaway“ zu bleiben, sind wir jetzt umgezogen in die erste der vier Hütten. So ist der Abstand zur Wasserpumpe der Größte und die Geräusche kaum wahrnehmbar. Das einzige was Nachts bleibt sind hier und da ein krähender Hahn oder ein paar bellende Hunde.

 

Während der letzten Tage hatten wir mehrmals Stromausfall. Manchmal nur für Minuten doch oft auch für Stunden. Tagsüber ist das nicht ganz so schlimm. Auch wenn dadurch das Wasser nicht läuft, somit Zähne putzen und Duschen nicht möglich sind und die Spülung der Toilette nicht funktioniert. In einer Nacht jedoch hatten wir für ca. 5h Stromausfall, entsprechend auch keine funktionierende Klimaanlage. In der Hütte wurde es sehr warm und wir konnten nicht wirklich schlafen. Aber hey…das ist ein Luxusproblem :)

 

Die erste Woche auf Lombok verbringen wir damit, die Buchten rund um Kuta abzufahren. Mit den Scootern kommen wir überall hin. In fast jeder Bucht gibt es einen Surfspot und wir schauen uns Tanjung Aan, Mawi und Segar bei Ebbe und Flut an. Auch sämtliche Surfshops, die Surfboards gebraucht und neu anbieten, werden abgeklappert. Leider ohne Erfolg. Die Brettauswahl ist zwar nicht gerade gering, die Qualität der gebrauchten Bretter jedoch zum Teil unterirdisch und die Preise der neuen Bretter exorbitant hoch. Die Entscheidung, ein custom shaped (auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Einzelnen angepasst) Board auf Bali in Auftrag zu geben ist dann letztendlich die Lösung. Zwar dauert es ca. 10 Tage bis wir die Bretter hier nach Lombok geliefert bekommen, doch für die Übergangszeit werden wir mit Leihbrettern, die am Tag ca. 3 Euro kosten, ins Wasser gehen. So steht jetzt die erste Woche Surfen vor uns…wir sind schon ganz aufgeregt und werden berichten! 

 

Stay tuned…

English version

Blackouts, sleep and the first surf

Here in Kuta, Lombok in our accommodation "Hideaway" we found it great. We live in the back of the 4 cabins and have an outdoor bathroom. In our bathroom the water tank with pump for all four cabins was installed. This makes permanent noises all day long as well as at night. Sounds a bit like a heart/lung machine. 

Since after a few nights this became too exhausting for us and we decided to stay another 14 days here in the "Hideaway", we have now moved to the first of the four huts. So the distance to the water pump is the biggest and the noises hardly perceptible. The only thing that remains at night are here and there a crowing cock or some barking dogs.

During the last days we had several power cuts. Sometimes only for minutes but often also for hours. During the day this is not so bad. Even if the water doesn't run, so brushing teeth and taking a shower are not possible and the flushing of the toilet doesn't work. In one night, however, we had a power failure for about 5 hours, accordingly no functioning air conditioning. In the hut it became very warm and we could not really sleep. But hey...this is a luxury problem :)

The first week on Lombok we spend with driving down the bays around Kuta. With the scooters we get everywhere. In almost every bay there is a surf spot and we watch Tanjung Aan, Mawi and Segar at low tide and high tide. Also all surf shops, which offer new and used surfboards, are checked out. Unfortunately without success. The choice of boards is not exactly low, but the quality of the used boards is partly underground and the prices of the new boards are exorbitantly high. The decision to order a custom shaped (adapted to the needs and abilities of the individual) board on Bali is the solution. It will take about 10 days until we get the boards delivered to Lombok, but for the transition period we will go into the water with rental boards, which cost about 3 Euro a day. So now we have the first week of surfing ahead of us...we are already very excited and will report! 

Stay tuned...