05.11. - 11.11.2019 Bali - Gilis - Lombok

Von kurzfristigen Entscheidungen und ein bisschen Herzschmerz

 

Auf einmal geht alles ganz schnell. Nur 6 Tage vor Abflug treffen wir die Entscheidung, dass wir nun doch noch vor meinem (Stefs) 50sten Geburtstag auf Reisen gehen. Die Flüge von Frankfurt nach Denpasar, Bali mit China Airlines sind schnell gebucht. Es sind die günstigsten Flüge, dafür mit einer Reisedauer von knapp 28 Stunden. Das stört uns nicht, da jetzt 6 Monate Reisezeit vor uns liegen. Die Reiseziele werden wieder die indonesischen Inseln Bali und Lombok sein. Auch Thailand, Vietnam, Kambodscha, Lagos, Philippinen, Sumatra und die Flores Inseln stehen auf unserer aktuellen Bucket List.

 

So schön spontane Entscheidungen sind, so schmerzhaft können sie sein. Auf einmal ist vieles „zum letzten Mal“ für lange Zeit…Das letzte mal die Familien sehen, Freunde besuchen, das letzte Essen in der eigenen Küche zubereiten, die letzte Dusche zu Hause. Es scheint so unwirklich, dass es so bald losgeht…

Dann gibt es natürlich noch die ein oder andere organisatorische Herausforderung. Angefangen mit der Entscheidung, welches Land wir beim Visarun nach den ersten 60 Tagen besuchen über die Frage welche Langzeitkrankenversicherung wir abschließen bis hin zu der Herausforderung nur mit  Handgepäck zu reisen. Der erste Gedanke in Richtung Handgepäck mag sein: „Dann kann ich viel zu wenig mitnehmen…“ Doch tatsächlich ist es so, dass wir hier, wo es immer warm ist, nicht viel brauchen. Bei der letzen Indonesienreise haben wir zu viel unbenutzt mit Heim gebracht. Hinzu kommt noch, dass wir einige Touren mit den Scootern machen möchten. Da ist Handgepäck beim Transport auf den Scootern schon fast zu viel.

 

Die Organisation des Notwendigsten schaffen wir dann  doch noch rechtzeitig und so geht am 05.11.2019 ab Frankfurt unser Flug mit Zwischenstop in Taipeh, Taiwan nach Denpasar, Bali. Wir landen am 06.11.2019 und mit dem Taxi geht es für 5€ zum Hotel in Kuta, dass wir von zu Hause aus gebucht haben. Es ist nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt, sehr gut ausgestattet und dennoch günstig (20€/Nacht/DZ inkl. Frühstück). Am Abend gibt es im Spa die erste indonesische Massage (10€/60 min). Wir gehen zur Ortszeit ins Bett und können direkt schlafen. Die Zeitverschiebung zu Deutschland sind +7h, doch wir finden uns ohne Weiteres in dem neuen Zeitrhythmus zurecht. Nach einem hervorragenden Frühstück holt uns am 06.11.12019 unser Fahrer ab, der uns nach 1,5h Fahrt in Padang Bai absetzt. Hier geht es weiter mit dem Speedboot nach Gili Trawangan, eine der drei kleinen Inseln, die vor Lombok liegen. 

 

Die Stille auf Gili Trawangan gefällt uns auf Anhieb gut. Hier gibt es keine Benzingetriebenen Fahrzeuge. Die Fortbewegung findet zu Fuß, mit dem Pferdekarren oder dem Fahrrad statt. Unsere Unterkunft (17€/Nacht/DZ inkl. Frühstück/Pool/Fahrräder) ist etwas abgelegener im Inland. Es gibt nur 7 kleine Bungalows und einen Pool. Auf dem „Sunsetstrip“ ist es uns viel zu turbulent und touristisch. Am Abend ab 22 Uhr geht hier das Nachtleben los und es wird bis in die Morgenstunden gefeiert. Wir sind ganz froh, dass wir ca. 4 Fahrradminuten von der Hauptstraße, die einmal um die kleine Insel führt (mit dem Fahrrad in 1h umfahren), entfernt wohnen. Jeden Tag scheint die Sonne und jeden Tag gibt es ordentlich Wind. Es ist quasi nie windstill.

Die 4 Tage auf Gili Trawangan sind absolut ausreichend. Der Tagesablauf ist wie folgt: 5.45 Uhr zum Sonnenaufgang an den Strand, zurück wieder schlafen, 9.30 Uhr ein paar Bahnen im Pool, dann Frühstück auf der Terrasse, mit dem Rad um die Insel, Schnorchel und Taucherbrille einpacken, Schnorcheln, 13 Uhr Nasi Bungkus (Reis mit Allerlei als take-away) aussuchen, zum Bungalow, ein paar Bahnen im Pool, dann Mittagessen auf der Terrasse, lesen/chillen/schlafen, 17.00 Uhr zum Sunset an den Strand, dann Nasi Campur (Reis mit Allerlei) oder Fisch essen, heim lesen, schlafen und von vorn….

 

English version
Of short-term decisions and a little heartache

All of a sudden, it's all so fast. Only 6 days before departure we make the decision to travel before my (Stefs) 50th birthday. The flights from Frankfurt to Denpasar, Bali with China Airlines are quickly booked. They are the cheapest flights, but with a travel time of almost 28 hours. That doesn't bother us, because now 6 months travel time lie before us. The destinations will again be the Indonesian islands Bali and Lombok. Also Thailand, Vietnam, Cambodia, Lagos, Philippines, Sumatra and the Flores Islands are on our current Bucket List.

As beautiful as spontaneous decisions are, so painful they can be. Suddenly many things are "for the last time" for a long time...The last time to see the families, to visit friends, to prepare the last meal in our own kitchen, the last shower at home. It seems so unreal that it starts so soon...

Then, of course, there are the one or other organizational challenge. Starting with the decision which country we will visit after the first 60 days at the Visarun and the question which long-term health insurance we will take out up to the challenge to travel only with hand luggage. The first thought towards hand luggage might be: "Then I can take far too little with me...". But in fact we don't need much here, where it is always warm. On our last trip to Indonesia we brought too much home unused. In addition we want to do some tours with the scooters. There is almost too much hand luggage during the transport.

In the end we manage to organize everything in time and on 05.11.2019 our flight leaves Frankfurt with a stopover in Taipei, Taiwan to Denpasar, Bali. With the taxi it goes for 5€ to the hotel in Kuta that we booked from home. It is very good and still cheap (20€/night/DZ incl. breakfast). In the evening there is a massage in the spa (10€/60 min). We go to bed during local time and can sleep directly. The time difference to Germany is +7h, but we find our way easily in the new time rhythm. After an excellent breakfast our driver picks us up on 06.11.12019 and drops us off in Padang Bai after 1,5h drive. Here we continue with the speedboat to Gili Trawangan, one of the three small islands, which lie before Lombok. Here we stay until 11.11.2019.

We like the silence on Gili Trawangan right away. There are no gasoline-powered vehicles here. The locomotion takes place on foot, with the horse cart or the bicycle. Our accommodation (17€/night/double room incl. breakfast / pool / bicycles) is a bit more remote inland. There are only 7 small bungalows and a pool. On the "Sunsetstrip" it is much too turbulent and touristic for us. In the evening from 22 o'clock the night life starts here and it is celebrated into the morning hours. We are quite happy that we live about 4 minutes by bike away from the main road, which once leads around the small island (by bicycle in 1h). Every day the sun is shining and every day there is a lot of wind. It is almost never windless.

The 4 days on Gili Trawangan are absolutely sufficient. The daily routine is as follows: 5.45 a.m. to the beach at sunrise, back to sleep again, 9.30 a.m. a few lanes in the pool, then breakfast on the terrace, snorkel and pack diving goggles, snorkeling, 1 p.m. Nasi Bungkus (rice with all sorts as a take-away) choose, to the bungalow, a few lanes in the pool, then lunch on the terrace, read/chill/ sleep, 17th day on the beach.00 o'clock to the Sunset to the beach, then Nasi Campur (rice with all kinds) or fish eat, home read, sleep and from the front....

On Monday, 11.11.2019 we will take the boat over to Lombok. Stay tuned...